Pflege-Bahr

Staatlich geförderte Pflege-Zusatzversicherung (sogenannter "Pflege-Bahr") für die private Vorsorge

Wer privat für den Pflegefall vorsorgen möchte, erhält seit 2013 einen Zuschuss vom Staat.  Die Zulage für den sogenannten "Pflege-Bahr" erhalten Sie, wenn Sie eine förderfähige Pflege-Zusatzversicherung abschließen. Sichern Sie sich Ihren staatlichen Zuschuss mit dem R+V-Pflege FörderBahr. Ein weiterer Vorteil: Die R+V Krankenversicherung AG kümmert sich für Sie um alle Formalitäten bei der Beantragung und Verwaltung der Zulage.

Ihre Vorteile mit dem R+V-Pflege FörderBahr

  • Staatliche Zulage: 5 Euro pro Monat bzw. 60 Euro pro Jahr
  • Keine Formalitäten: Beantragung und Verwaltung Ihrer Zulage übernimmt die R+V
  • Überdurchschnittliche prozentuale Leistungen in den Pflegestufen 0 bis II
  • Einfach abzuschließen: Keine Gesundheitsprüfung
  • Keine Wartezeit bei unfallbedingter Pflegebedürftigkeit
  • Leistung ist unabhängig davon, ob stationär oder zu Hause gepflegt wird
  • Hohe Flexibilität: Sie entscheiden, wofür Sie Ihr Pflegetagegeld einsetzen


Staatliche Förderung im R+V-Pflege FörderBahr nutzen

Sie leisten einen Eigenbetrag von mindestens 10 Euro monatlich. Dazu erhalten Sie eine staatliche Zulage von 5 Euro im Monat bzw. 60 Euro im Jahr. Wie hoch Beitrag und Pflegetagegeld sind, hängt von Ihrem Eintrittsalter1) ab. Sie erhalten eine monatliche Mindestleistung von 600 Euro in Pflegestufe III.

Profitieren Sie von der staatlichen Förderung, wenn Sie

  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • in der gesetzlichen Pflegeversicherung (soziale Pflegeversicherung/private Pflegepflichtversicherung) versichert sind und
  • noch keine Leistungen aus dieser beziehen oder bezogen haben.


1) Das Eintrittsalter ergibt sich aus dem aktuellen Kalenderjahr abzüglich des Geburtsjahres.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterjetzt beantragen